Diary, random, thoughts

[Lifestyle] Wie man sich bettet

Hallo Ihr Lieben,

dank Webprint konnte ich endlich mein Schlafzimmer verschönern. Wisst ihr, ich suchte schon seid langem nach einem geeigneten Bild, dass ich über unserem Bett hängen konnte. Doch so wirklich eins gefunden, dass mir gefiel und ich mir leisten konnte, hatte ich nicht – bis vor letzter Woche. Aber fangen wir mal von vorne an.

Ende März kam eine Mail von Webprint angeflattert, die mich fragten, ob ich nicht gerne ihren Service ausprobieren und darüber einen Post verfassen möchte. Da dachte ich schon gleich: Perfekt, ich suche noch ein schönes Bild für das Schlafzimmer, also warum nicht. Das damit eine lange Odyssee für mich und Mr. Dilemma begann, konnte jedoch keiner ahnen. Die Frage fing schon damit an, welches Motiv wir haben wollten. Da meine eigenen Fotos jetzt keine künstlerischen Meisterleistungen bieten, entschlossen wir uns, eins auf CreativeMarket zu kaufen.

Die Suche

Wir saßen gefühlte 2 Stunden am PC und ich schaute mir passende Bilder an. Die schönen habe ich Mr. Dilemma geschickt; er sagte mir, was ihm gefiel und was nicht. Bei zwei verschiedenen Personen und zwei Meinungen stellte sich ganz schnell heraus: Auf einen Bild können wir uns nicht einigen, also brauchten wir zwei. Auf Facebook zeigte ich dann meinen Abonnenten und Freunden unsere Top 6, in der Hoffnung auf Entscheidungs-Entlastungen.

Endlich am Ziel?

Danach lief alles relativ glatt – dachten wir. Wir entschieden uns für zwei Motive, er suchte sich eins aus und ich suchte mir eins aus. Dann wurden sie beide gekauft und ich bereitete die Bestellung vor. Leider habe ich bei den Motiven nicht auf die Größe des Bildes geachtet, sodass das zweite leider zu klein und somit die Qualität nur ausreichend gewesen wäre. Ich schrieb die Verkäuferin auf CreativeMarket also an und fragte nach einer größeren Version. Sie war super lieb und hatte für mich danach gesucht, jedoch nichts gefunden. Nach einer Woche erfolgloser Suche fragte sie mich, ob ich das Geld wieder haben möchten. Ich sagte nein, immerhin war sie sehr nett und hatte extra für mich gesucht. Aber das Problem mit dem zweiten Bild bestand trotzdem.

Lavender soapIMG_6422
Das erste Bild links und das zweite, zu kleine Bild rechts. 

Die Suche 2.0

Mr. Dilemma, völlig erschöpft von der Suche, bat mich alleine weiter zu suchen und selbst zu entscheiden. Ich, total unsicher, ob ich das richtige wähle und ob es ihm überhaupt gefallen würde, bestand jedoch darauf, dass er sich bei der Suche beteiligt. Die zweite Suche war sogar schwieriger als zuvor. Wir hatten ein Bild, das zweite musste dazu passen.

Bundle sei Dank

Nach langer Suche gaben wir es jedoch auf. Nichts schien zu dem Bild zu passen, ohne dass es plump, offensichtlich oder stilistisch unpassend aussah. Eines Abends fiel mir jedoch ein: Auf CreativeMarket hatte ich für 39$ ein großes Design-Bundle gekauft und dort waren auch Foto-Packs dabei. Wieso nicht mal dort suchen? Zuerst wurden alle Bilder mit dem ersten verglichen, doch nichts wollte passen. Also beschlossen wir, aus dem Bundle zwei passende zu finden – und wir schafften es. Nach 3 Wochen Suchen und Verzweifeln fanden wir zwei Motive, die zueinander passten. Dass es letztendlich nicht zu 100% zu unserer Wandfarbe passten, war uns dann auch egal.

Die Bestellung bei Webprint

Am 15. April gaben wir endlich die Bestellung auf. Es ging spielend leicht: Man sucht sich eine Art aus (wir haben Leinwände gewählt) und am besten gleich eine Größe (die man aber im Online-Editor wieder ändern konnte), lädt das gewünschte Bild hoch – Webprint sagt dann, wie die Qualität ist – und bestätigt seinen Einkauf. Bis man zur Kasse kommt, dauert es je nach Internetverbindung mehr oder weniger, da das Bild erst im Nachhinein noch mal richtig in voller Montur hochgeladen wird. Ohne diese Ladezeit dauert der Vorgang keine 5 Minuten. Lustig, nicht? Da schlagen wir uns 3 Wochen mit der Suche nach dem Bild herum und nach etwa 5 Minuten war schon die Bestellung auf dem Weg.

5 Tage später

So lange hatte es gedauert, bis die Leinwände angefertigt, versendet und von uns entgegen genommen wurde. Alles ging ziemlich fix und kam heil an. Mit der Qualität waren wir zufrieden, nur die Ecken waren nicht perfekt an den Keilrahmen befestigt. Aber das ist auch wieder so eine Kleinigkeit, die nur ich sehe. In die Leinwände mussten wir “nur” noch die Aufhängung anschrauben und die Holzkeile in die Ecken hämmern. Zweiteres erwies sich als etwas schwierig, da wir den Sinn dahinter nicht verstanden haben. Was es bringen sollte, dass wussten wir (damit die Leinwände später nicht ausleiern), aber warum ausgerechnet so? Und warum sieht es bei uns nicht so aus wie auf der Anleitung, wenn es drinnen ist? Letztendlich entschieden wir uns, dass die Bilder in der Anleitung wohl den Best-Case darstellen sollte, wir allerdings kein Best-Case-Leinwand hatten. Danach wurde die Wand abgemessen, Markierungen gesetzt, Wasserwaagen hin und her geschoben und Nägel in die Wände geschlagen. Und so sieht es nun bei uns aus:

IMG_2431

Wir haben uns für diese zwei Motive entschieden. Alleine waren sie recht nichts-aussagend, doch zusammen haben sie eine tolle Wirkung. Beides zeigt einen relativ simplen Blick in die Landschaft, doch uns gefiel es, dass sie zusammen eine Art Kreis bildeten (siehe linkes Bild die Kurve des Strands und rechtest Bild die Biegung der Straße). Der schöne Farbkontrast zwischen den zwei Bildern erzeugt meiner Meinung nach zusätzlich Spannung – Ich bin völlig zufrieden und auch Mr. Dilemma gefällt’s!

IMG_2437 IMG_2438IMG_2424

Tadaa!

Wir stellen vor: Unser halbes Schlafzimmer. Denn eigentlich besteht es aus zwei Räumen, die mit einem großen Loch in der Wand miteinander verbunden ist. In dem einen Raum passt ganz genau das Bett und Nachttische rein, in dem anderen steht meine Ankleide-Ecke mit Spiegel, Kleiderstange und Kommode und seine Garderobe. Im Schlafraum haben wir die Wände in zwei Lila-Tönen und Weiß, da ich fand, dass diese Farben beim Einschlafen beruhigend wirken und Tagsüber schön aussehen. An der anderen Wand haben wir noch zwei Collagen von mir, eine Uhr und einen Traumfänger, den ich schon seit Jahren besitze. Die Wandfarbe ist leider nicht perfekt gestrichen, aber bei Nacht sieht man das sowieso nicht.

Wie findet ihr die Bilder? Sie machen sich doch ganz gut in den Räumen, oder nicht? 🙂

Liebst,
<3 Mira

PRSample

21 Comments

  1. Lina

    21. April 2015 at 21:20

    Schön ehrlicher Bericht! Ich mag vor allem das rechte Bild, zusammen sind sie aber auch toll. Und das Bett habe ich auch – so gemütlich 🙂

  2. Anna Lenz

    21. April 2015 at 21:27

    Liebe Mira,
    ich muss dir sagen, mir gefallen die zwei Bilder die es am Schluss geworden sind sogar noch ein Stück besser als die Bilder die ihr eigentlich haben wolltet.
    Aber mein tiefsten Respekt, dass ihr so lange gesucht habt und nicht aufgegeben habt. Ich wäre wahrscheinlich total verzweifelt gewesen.
    Ich finde dass die Bilder super harmonieren und ganz toll zu den Wandfarben passen.
    Einfach ein wirklich schönes, gelungenes Schlafzimmer 🙂
    Und jetzt eine schöne Nacht 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

  3. MajkasWelt

    21. April 2015 at 21:37

    Oje das war ja echt ein Abenteuer um die passenden Bilder zu finden. Mein Freund und ich haben auch relativ unterschiedliche Geschmäcker, da ich aber das Deko Händchen habe, darf ich am Ende entscheiden.

    ♥♥♥
    lg,
    Majka von
    MajkasWelt

  4. Kaja (Justblossom)

    22. April 2015 at 6:54

    Oh ich finde die Bilder ganz großartig, ich werde mich gleich mal rüberklicken. – Besonders gut gefallen mir die Lavendel Bilder, ich liebe Lavendel. Ich hab sogar letztens Knäckebrot mit Lavendel gegessen 🙂 Aber deine Wandfarbe hat es mir auch angetan, schläft sich sicherlich gut in dem Eck – wenn auch wegen den Traumfängers. Danke fürs Vorstellen liebe Mira, vielleicht finde ich ja das ein oder andere Bild noch für unsere neue Whg. Happy Day, Kaja

  5. Carry

    22. April 2015 at 7:19

    Ich hatte als mein Freund und ich zusammenzogen das Glück, dass ihm die wenigen Bilder die ich so hatte selbst auch gefielen 🙂 Nun sind wir aber auf der Suche nach einem neuen Teppich und einer neuen Couch. Das ist gar nicht so einfach 😀

  6. chaosmacherin

    22. April 2015 at 11:44

    Passen wirklich Super, die Bilder die du ausgesucht hast. 🙂 Ich würde mich an Landschaftsfotos glaube ich zu schnell satt sehen. Darum habe ich eine Zeichnung von der Bloggerin Asu von Asurocks an meiner Schlafzimmerwand hängen.

  7. hydrogenperoxid

    22. April 2015 at 13:30

    erstmal muss ich sagen, dass du ein sehr schönes schlafzimmer hast
    die lila wand ist genial 🙂 ich möchte mir ml hinter das bettende türkisene akzente setzen 🙂
    und die bilder passen wunderbar dazu. ich wollte auch immer bilder über dem bett, konnte mich aber wirklich fü kein motiv entschieden. dann wurden es einfach typo prints 😀

    liebe grüße Hydrogenperoxid – Lifestyle Blog

  8. ladymusja

    22. April 2015 at 13:40

    Die Bilder sind wirklich toll, passen super zusammen. Kenne es selber wenn man sucht findet man entweder nichts oder man ist sie dann doch etwas unsicher. Ich habe jetzt fast nen halbes Jahr gebraucht um ein passendes Bett zu finden, die suche nach einen passenden Schrank ist leider doch gescheutert da er zu meinen Bauernschrank passen muss. Wer hätte gedacht das ein Schlafzimmer so kompliziert sein kann 😀

  9. Cosmetics Fairy

    23. April 2015 at 20:39

    Ich persönlich finde die Bilder die an der Wand hängen schöner als du sie eig. haben wolltest 🙂 Ich kenne es selber wenn man was aufhängen möchte und nicht genau weiß was, das ist echt manchmal zum Ärgern 😀 ! Ich finde die Wandfarbe auch sehr Hübsch, sieht freundlich aus, da möchte man sich gerne reinlegen 😀

  10. Sabrina

    24. April 2015 at 6:08

    Huuii, da habt ihr euch aber für eine ganz schön mutige Farbe im Schlafzimmer entschieden.
    Ich glaube eine Wand in dem lila hätte mir schon gereicht. 😛
    Finde aber die beiden Bilder, die ihr ergattert habt wirklich umwerfend. Die passen nicht nur zueinander sondern auch perfekt ins Schlafzimmer. 🙂

    VANITY ✿ LUXE

  11. Märzmädchen

    24. April 2015 at 18:17

    Besonders das zweite Bild gefällt mir sehr gut 🙂 Ich hab für unser Zimmer einfach eins selber gemalt ^^ Aber das ist dann auch eher abstrakte Kunst, haha 😀

  12. Carolin von Caros Küche

    24. April 2015 at 18:26

    Eure Wandfarbe gefällt mir ja richtig gut! Wir haben alles in weiß gelassen, manchmal etwas trist natürlich, aber dekomäßig bin ich echt ne Niete.
    Prentu kannte ich schon, allerdings eher geschäftlich denn privat 😉 Die Keile in den Keilrahmen müssen nicht perfekt aussehen, wichtig ist ja, dass sie nachher ihren Zweck erfüllen, du also nachspannen kannst, wenn es zu schlaff wird.
    Liebe Grüße!

  13. Ariane

    25. April 2015 at 9:38

    Die Bilder sehen richtig schön aus! Ich bin mir nicht sicher, ob ein großes Bild mir persönlich nicht besser gefallen hätte als zwei kleine, aber die Bilder passen super zusammen und auch richtig gut zur Wandfarbe. Da hat sich die lange Suche echt gelohnt 🙂 Ich kenn das übrigens auch, mein Freund und ich haben vor Kurzem das Kopfteil unseres Bettes mit Stoff bezogen und haben bestimmt drei Wochen gebraucht und unzählige Nerven verloren, bis wir den passenden Stoff gefunden hatten 😉

  14. Mareike Unfabulous

    25. April 2015 at 12:47

    Sieht toll aus! Mein Zimmer hat auch lila farbende Wände, wobei es eher ins flieder geht. Aber ich find’s wunderschön 🙂 Wobei ich mein Zimmer dann hauptsächlich mit weißen Möbeln “bestückt” habe.
    Und ich finde es klasse, dass euer Schlafzimmer quasi aus 2 Räumen besteht. So kann man alles vielleicht viel besser aufteilen 🙂

    Liebe Grüße
    Mareike 🙂

  15. Diana

    25. April 2015 at 17:30

    Die Bilder passen richtig gut zu deiner violetten Wand. Die Motive wirken direkt beruhigend – perfekt für das Schlafzimmer irgendwie.
    Ich selbst bin auch immer nach der Suche nach den perfekten Wandbildern und finde selten etwas, was mir auf Anhieb so richtig gefällt. Also hängen immer noch gefühlt uralte Fotos hier. 😀

  16. Marie

    25. April 2015 at 18:57

    Ich muss ehrlich gestehen, eure zweite Wahl gefällt mir (auch mit der Wandfarbe) deutlich besser!
    Von Prentu höre ich heute zum ersten Mal und bin sofort interessiert! Es gibt da ein Bild, welches ich super gerne in super groß in mein Zimmer hängen haben wollen würde 🙂
    Da schau ich doch mal bei Prentu vorbei!

    Lieben Gruß ♥

  17. Nancy

    25. April 2015 at 20:55

    Ich finde es ja wirklich ganz toll, dass du sogar darauf achtest, dass die beiden Bilder zusammen einen Kreis ergeben. Ich wäre verzweifelt, wenn ich so viele Wochen nach Bildern suchen würde. Mein Mann hätte allerdings gesagt, dass ich ruhig beide selbst aussuchen kann. Ihr habt es wirklich nicht leicht gehabt. Jetzt fällt mir gleich noch ein, dass mein Mann sich sicher zum Geburtstag noch über Simpsons Bettwäsche freuen würde.

  18. Maxie

    25. April 2015 at 22:16

    Die Bilder sind richtig schön und passen richtig toll in euer Schlafzimmer! Ich hab auch einige Bilder in meinem Zimmer hängen und bin, wenn ich mal gegen andere wechsle, auch immer sehr penibel, was denn neues an die Wand kommt 😀

    Liebe Grüße aus Wien!

  19. Susanne

    26. April 2015 at 11:18

    Mir gefallen die beiden Bilder auch sehr gut, dass Bild mit der Straße sagt alleine nichts aus, aber in Verbindung mit dem Ziel, dem Strand, gibt es ein rundes Bild, genau wie du es beschrieben hast.
    LG susanne

  20. Alison Winter

    26. April 2015 at 15:18

    Ich finde schon, dass die Bilder farblich zu der Wandfarbe passen. Wäre die Wand weiß hätten die Bilder eine andere Wirkung. Außerdem finde ich passen die Bilder super zum Bett. Also habt ihr euch für wirklich schöne und passende Bilder entschieden. Klar, dass die Flieder Bilder farblich besser passen zu dem Lila aber Thematisch würde ich die Flieder Bilder eher in einem Badezimmer sehen als in einem Schlafzimmer.

  21. hellothanhh

    27. April 2015 at 19:34

    Ah, genau vor diesem Dilemma stehe ich jetzt. Mein Freund und ich haben unsere erste richtige Wohnung bezogen und bei uns ist es noch recht nackig. Wir haben uns schon durch diversen Onlineshops gestöbert und konnten uns bei den Bildern überhaupt nicht einigen. Wenn wir uns nicht einigen können, dann legen wir das Projekt auf Eis und reden in einigen Wochen wieder…bis wir uns einig sind. Bisher waren wir erfolglos. Das Bilderprojekt schieben wir mal auf …denn das nächste Projekt ist dann das Wohnzimmer.

Leave a Reply