Beauty, Style & Beauty

Fashion Nails

Hallo Ihr Lieben,

wie ihr schon bestimmt gemerkt habt, bin ich ein ziemlicher Spätzünder. So kommt es, dass ich euch nun ein paar Aufkleb-Nägel vorstelle, die bestimmt schon längst wieder aus der Mode gekommen sind. Ich hoffe, der Post ist trotz allem informativ. 🙂

Wie ich dazu komme, so wenig Geld für Nägel von Primark auszugeben? Sagen wir es so, ich mache nicht viel mit meinen Nägeln. Ich lackiere sie (vor allem im Winter) ungerne, bin viel zu ungeduldig und hastig, sodass ich sie meistens dann gleich wieder versaue und sie halten nicht besonders lange, da ich meine Hände irgendwie sehr oft in Wasser tunke. Nägel machen lassen habe ich nie, dafür war ich immer zu geizig und war schon immer der Meinung, dass das nur in den ersten zwei Wochen gut aussieht und ansonsten nur das Nagelbett kaputt macht.

Von Aufklebe-Nägel habe ich schon einiges gehört. die meisten Meinungen dazu sind eher neutral bis negativ. Warum also so viel Geld ausgeben, wenn man gerade zufällig im Primark steht und ein Set für nur 1,50€ vor sich findet?

Was ist also drin? In der kleinen Box findet man 12 Paar Nägeln (= 24 Stück) und eine Tube Nagelkleber, was aber in diesem Fall eher Sekundenkleber ist. Als ich die Packung gekauft hatte, war ich mir nicht sicher, ob mir die Nägel passen oder überhaupt reichen – als ich dann zuhause war, staunte ich nicht schlecht, denn (irgendwie…) ich hatte ganz vergessen, dass ich nur zehn Nägel hatte, die ich zu bedecken habe. Aus der Auswahl welche zu finden, die auf die Finger passten, war also gar nicht so schwer.

Die Anwendung ist ziemlich leicht. Man macht die Tube Kleber auf (dafür musste man die Spitze abschneiden – meiner Meinung nach der schwerste Teil von allen) und verteilt ganz dünn den Klebstoff auf einen Nagel. (Aufpassen, dass kein Kleber zwischen Nagel und Haut kommt, ansonsten schnell wegkratzen, bevor es trocknet!) Dann den passenden darauf legen und zehn Sekunden fest dagegen drücken. Das macht man in etwa zehn mal – je nach dem wie viel Geschick oder Finger man hat 😉

Das Gefühl auf den Fingern war eigentlich ziemlich angenehm. Ob der Nagel jetzt passt oder nicht, merkt man eigentlich sofort. Ich war im ersten Augenblick total verliebt. Lackieren ist ja sowieso nicht meine Stärke, und so ein Zickzack-Muster hätte ich anders wahrscheinlich nie hingekriegt. Erstaunlicherweise konnte man die Nägeln noch zurecht pfeilen. Es roch dabei ein wenig nach Soja-Fabrik, aber darüber kann ich hinweg sehen.

Gehalten haben die meisten bei mir 8 Tage, bis sie – wie ein Zauber plötzlich seine Wirkung verloren hatte – an jenem Tag stündlich von meinen Finger gefallen sind. Übrig bleiben Überreste vom Kleber, die man fix weg pfeilen kann (aber mit der weichen Seite!). Ich hatte mir dann die letzten Nägel einfach selbst entfernt. Dazu habe ich aber kein Nagellackentferner gebraucht (so wie es in der Anleitung steht), sondern nur Zahnseide. Ich bin damit zwischen die Nägel gegangen, habe die Ränder angehoben und schon fielen sie ab.

Und was hat Mira daraus gelernt? Das ich mir nicht jeden Tag solche Nägeln aufkleben kann, aber sie eine tolle Alternative gegenüber normalen Nagellack darstellen. Zum einen fallen sie einfach ab statt hässlich abzubröckeln, zum anderen kann man mit ihnen verschiedene Muster auf die Nägel zaubern, ohne wirklich etwas von Nail Art zu verstehen. Ich habe meine benutzen Nägeln sofort weggeworfen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man sie auch reinigen und wieder ankleben kann.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr schon mal Nägel aufgeklebt? Von welcher Marke habt sie gekauft? Wie sind eure Meinungen dazu? Ich freue mich schon auf eure Geschichten!

Liebst,
Mira

12 Comments

  1. ina

    22. October 2014 at 18:40

    Ich hatte noch keine Klebenägel, aber deine haben ein tolles Muster!! 😀

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  2. Annika Lausbeck

    24. October 2014 at 9:56

    Sehen wirklich gut aus! 🙂

    Derzeit kannst du auf unserem Blog einen von drei super schönen Schals von REPEAT cashmere im Wert von 59,95 € gewinnen: HIER erfährst du mehr.

    Ganz liebe Grüße,
    Annika von http://fashion-inspires.me/

  3. Simone Commeamus

    26. October 2014 at 15:08

    Ich hatte auch noch nie Klebenägel, aber vielleicht werde ich das nach deinem Post mal ausprobieren 🙂

  4. pruedens

    26. October 2014 at 16:49

    Huhu sowas habe ich bisher noch nicht probiert aber gefällt eigentlich ganz gut vielleicht mache ich mal nach 🙂 Liebe Grüße
    Sandra

  5. Michelle

    26. October 2014 at 18:20

    Ich hatte mein eine Weile richtige Gel Nägel aus dem Studio. Mittlerweile lackiere ich sie mit selbst mit mehr oder weniger Geschick aber ganz viel Spaß. Klebenägel habe ich bisher noch nicht getestet…

    LG
    Michelle

  6. Jana

    26. October 2014 at 22:22

    Klebenägel habe ich bisher auch noch nie ausprobiert, das ist mir etwas suspekt 😀 Aber sieht schön aus bei dir; ich mag das Muster!

    Liebe Grüße ♥

  7. Alina Couture

    2. November 2014 at 11:04

    Ich hab auch noch nie Klebenägel ausprobiert, da ich mir immer Gelnägel machen lassen.
    Aber die sehen wirklich toll aus. Ich finde das Muster sehr schön ♥

    Liebst, Alina ♥

  8. Vivien S.

    2. November 2014 at 13:05

    Das Muster ist super – dachte erst, du hast sie selbst gemalt, das wäre richtig krank 😀 Total akkurat – aber ich muss sagen, für Klebenägel sehen sie wirklich natürlich aus 🙂

  9. Nikki N.

    2. November 2014 at 13:41

    Damals fande ich Klebenägel richtig genial 😀 Um ehrlich zu sein habe ich beim ersten Betrachten deines Fotos garnicht erkannt, dass sie geklebt sind und dachte: wow wie hat sie die denn so geil hinbekommen? :'D

    Lieben Gruß Nikki

  10. Madline

    2. November 2014 at 22:43

    Ich habe Klebenägel noch nie ausprobiert und verliere selbst da sicher schnell meine Geduld. Ich hätte auf deinem Foto auch gar nicht erkannt, dass es kein "richtiges" Nageldesign ist. Das spricht ja dann für die Klebenägel! Ich persönlich kaufe ja auch lieber Nagellack, um ihn einfach "zu haben" statt mir ständig die Nägel zu lackieren. Da bin ich auch ein kleiner Tollpatsch.

  11. Maike

    3. November 2014 at 9:50

    Der Preis ist ja wirklich in Ordnung, wenn sie wirklich so lange halten. Das guck ich mir doch glatt auch noch an. Ich hatte zu Halloween klebenägel von Broadway aus dem DM. Da waren Geister und Kürbisse drauf (die ich nie im Leben so schön auf meine eigenen Nägel gekriegt hätte). Mit denen war ich auch durchaus zufrieden. Die haben gut gehalten, naja zumindest bis zu den ersten zwei Duschen, dann haben sie schon arg gewackelt, ich bin aber auch nicht vorsichtig mit ihnen umgegangen. Vielleicht mache ich das auch öfter, wenn ich keine Lust zu lackieren habe.

  12. Dagmar "Dascha" M.

    3. November 2014 at 12:37

    Klebenägel benutze ich zwar gar nicht, ich finde diese hier aber wirklich Klasse. Ich bin sowieso ein schwarz-weiß Fan und diese Farbenkombi passt wirklich zu allen Outfits… Auch der Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung, 8 Tage schöne Nägel für nur 1,50 Eur, gefällt mir…

Leave a Reply