fotografie & bild, Tipps & Tutorials

Adobe Photoshop Lightroom

Hallo ihr Lieben, ich bin Isabelle und blogge sonst auf Übersee-mädchen.de über mein Leben und die Photographie. Seit circa vier Wochen habe ich jetzt Photoshop Lightroom 3 und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten.
Ich würde Lightroom weniger als Bildbearbeitungsprogramm, mehr als Bildoptimierungsprogramm beschreiben, denn in diesem Bereich hat Lightroom eindeutig seinen Fokus. Nicht nur klassisch Kontrast, Sättigung usw., sondern auch Dynamik, Präsenz und vieles weiteres lassen sich einstellen. Trotz geringer Gewöhnungsphase habe ich schon nach wenigen Minuten “Rumspielen” überzeugende Ergebnisse erhalten – der erste Eindruck war also positiv. Einen kleinen Einblick bietet euch vielleicht folgender Screenshot:

Links ist das verlustfreie Bearbeiten zu sehen, das ist ein großes Plus von Lightroom: man kann sämtliche Schritte auch nach einiger Zeit rückgängig machen oder nachvollziehen, auch beim Schließen des Programms geht nichts verloren. Im linken Menü finden sich auch die voreingestellten Bearbeitungsmodi, z.B. Kreativ-Teiltonung I, Gradiationskurve flach… es lassen sich auch eigene Vorgaben einrichten, so dass Bilder immer wieder nach dem gleichen Muster bearbeitet werden können – mit einem Mausklick.

Rechts sieht man andeutungsweise die gebotenen Möglichkeiten, so kann man z.B. innerhalb kürzester Zeit den Horizont begradigen oder mit verschiedenen Helligkeitseinstellungen experimentieren. Schon die Grundeinstellungen werten ein Photo deutlich auf, mit Gradiationskurve, Teiltonung oder Effekten sind viele weitere Einstellungen möglich.

Unten ist die Reihe der Bilder zu sehen, die ich bereits importiert habe – diese lassen sich für einen besseren Überblick markieren, beschreiben und in Gruppen einteilen.

Diese beiden Vorher-Nachher-Darstellungen sprechen vielleicht für sich:

 

Ich muss zugeben, dass ich kein Profi im Bereich der Bildbearbeitung bin, eher ein interessierter Anfänger. Lightroom ist da für mich eine tolle Alternative zum teuren, idealisierten Photoshop, seine Funktionen genügen mir für den Anfang vollkommen – ich bin überzeugt von der soften Bildoptimierung, daher lautet mein Fazit: Empfehlenswert.

Mein Tipp: bei Amazon auf den günstigsten Preis warten, die Schwankungen innerhalb einer Woche bewegten sich bei mir zwischen den ~85€ UVP und 35€, für die ich das Programm (Studentenversion) ergattert habe. Mein Dank gilt Jennifer, die mich darauf aufmerksam gemacht hat.

12.8.2013 /// letztes Update von Mira

22 Comments

  1. Nicole

    3. March 2012 at 5:56

    Danke für den tollen Post. Hab mir direkt mal die Testversion runtergeladen 🙂

  2. Yara

    3. March 2012 at 8:59

    schöner blog 🙂
    lust auf gegenseitig folgen?
    http://yara-lynna.blogspot.com/

  3. cora

    3. March 2012 at 10:03

    ich hatte die testversion von lightroom bereits und fand es sehr interessant.
    vielleicht werde ich es irgendwann mal kaufen.

  4. Patricia

    3. March 2012 at 10:14

    tolles Programm, hab mir grad die Testversion runtergeladen 🙂

  5. Isy

    3. March 2012 at 10:22

    Ich benutzte auch die ganzen Adobe Programme, erst immer mit Lightroom und dann noch mal mit Photoshop wenn necessary 🙂

  6. Jen W

    3. March 2012 at 13:12

    Lightroom ist meine große Liebe ♥

    Theoretisch könnte man jetzt noch seitenweise etwas über LR schreiben, aber was ich noch gern ergänzen mag:

    LR ist eine perfekte Bildverwaltungssoftware. Ich habe alle meine Bilder seit 2009 in LR importiert (in getrennten Katalogen) und kann selbst meine ganz alten Raw-Dateien neu entwickeln, wodurch ich jetzt viel viel mehr aus den Bildern rausholen kann, als ich damals gekonnt hätte. Wenn man die Bilder auch richtig verschlagwortet, kann man mit einem Suchbegriff all seine Bilder passend dazu finden. Nur dafür bin ich so faul :p

  7. Nele!

    3. March 2012 at 13:13

    He! Du bekommst von mir einen Blogaward verliehen! Schau doch bei mir vorbei, dort siehst du die Regeln 🙂 Liebste Grüße, http://ichbinnele.blogspot.com/

  8. Anna X.

    3. March 2012 at 15:24

    Klingt auf jeden Fall interessant!

  9. Danatomy

    3. March 2012 at 16:18

    Ich hol mir auf jedenfall die Testversion das sieht alles voll toll aus *-*
    Liebe Grüße (:

  10. Paulina

    3. March 2012 at 19:01

    lightroom ist wirklich genial, vor allem mit RAW…. arbeite jetzt seit kurzem mit aperture am mac, und das hat mich noch nicht so ganz überzeugt (vielleicht ist es auch noch zu ungewohnt…)

  11. Anonym

    4. March 2012 at 2:06

    bist behindert oder so? ihr scheiß asiaten!

  12. Jani Redecker

    4. March 2012 at 12:09

    hey, i have a blog review on my blog maybe you wanna have a look on it and enter it?

    would mean alot 🙂
    http://feel-so-close.blogspot.com/2012/03/blog-review.html

  13. Flightless Bird

    4. March 2012 at 14:55

    Hey, wollt euch eig. nur BEschied sagen das ich euch auf meinem Blog verlinkt hab… http://time-to-steal-ideas.blogspot.com/

  14. bia

    4. March 2012 at 21:07

    ich muss mal ganz dumm fragen: bei amazon hab ich etwas von einer komplizierten freischaltung gelesen, außerdem steht da, man braucht eine berechtigung???
    bin etwas verwirrt, vielleicht kannst du mir helfen

    anz toller post übrigens, lade gerade die testversion herunter ^^
    lg bia

  15. Mary

    4. March 2012 at 21:18

    Hey 🙂 Ich habe gerade das Design meines Blogs mit Hilfe eurer Tutorials verändert und euch deshalb in diesem post verlinkt: http://marilynmoutarde.blogspot.com/2012/03/new-new-new.html DANKE EUCH ♥♥♥

  16. Anna

    5. March 2012 at 16:40

    Hey 🙂 ich habe mal eine Frage, könntest du evtl. mal ein tutorial dazu machen, wie man seine Sidebar von den Post trennt? Ich finde bei Google leider immer nur Anleitungen, die diesen vorgang beschrieben, wenn man Minima als grund design benutzt, ich habe aber das "Einfach design des Vorlangendesigners genutzt. Würde mich wirklich freuen ! lg Anna <3

  17. Vreni82

    6. March 2012 at 9:45

    Deine Seite ist wirklich toll uns sehr lehrreich !

    Ich hab dir einen Blogaward verliehen, schau doch mal vorbei: http://pueppilottas-kunterbunt.blogspot.com/2012/03/blogaward.html

    Lg Püppilotta

  18. ÜberSee-Mädchen

    12. August 2013 at 15:44

    Hi Mira, kannst du die Adresse von mir bitte auf http://www.übersee-mädchen.de ändern? http://www.isabelle-arndt.de gibt es nicht mehr. Danke 🙂

  19. Nici ♥

    12. August 2013 at 18:59

    Ich nehm zum Bilder bearbeiten Photoshop CS5 her. Die Version für Schüler war auch gar nicht so teuer, 'nur' 200€, aber ich finde, es lohnt sich auf jeden Fall. Lightroom wäre mir wahrscheinlich zu wenig 🙂 Aber wirklich ein toller Tipp für diejenigen, die ihre Fotos aufbessern wollen!

  20. Ding(s)

    12. August 2013 at 20:35

    Ich hab seit ca. 4 Wochen Lightroom 5 und es ist einfach so toll (auch wenn ich vieles noch nicht ausprobiert hab). Möchtest du vielleicht eine kleine Reihe zu LR bringen und einige Features vorstellen? 🙂

    Liebe Grüße!

  21. Lara

    1. September 2013 at 22:33

    mein onkel hat mir vor ca. einem jahr lightroom 4 geschenkt, seitdem könnte ich nicht mehr ohne! es birgt wirklich soo viele möglichkeiten, in vielen hinsichten finde ich es sogar besser und übersichtlicher als photoshop ♥

Leave a Reply